Kochjunkie auf Reisen

Zwiebelcreme ala Kochjunkie

Rezept von
8 Min.
Vorbereitung: 1 Min. | Kochzeit: 2 Min. +5 Min. Abkühlzeit | Portionen: ca. 500 g

Wusstest ihr, dass die Zwiebel zur Heilpflanze es Jahres 2015 gewählt wurde? Wirklich wahr. Die Zwiebel hat viele gesunde Vorteile. Viele Vitamine, sitzen in den äußeren Schichten der Zwiebel.  Sie fördert, roh gegessen die körpereigenen Entgiftung und auch auf die Fettverbrennung wirkt sich die Zwiebel aus. Besonders aber bekannt ist es, sie bei Erkältungsbeschwerden zum Inhalieren oder als Tee einzusetzen. Roh gegessen, lässt sie sogar Lunge und Bronchien abschwellen und wirkt antibakteriell. Auch in kleinen Säckchen warm auf die Ohren zu legen ist ein bekanntes Hausmittel. Durch die ätherischen Öle lindert sie Schmerzen und Entzündungen im Gehörgang. (Natürlich sollte man bei anhaltenden Schmerzen aber auf jedem Fall zum Arzt gehen.)

Naja, genug nun davon. Im Essen findet man sie natürlich wieder. Sie bildet den Grundstock für viele Gerichte und sorgt für eine leckere Nuance im Essen. Auch als Dip schmeckt eine Zwiebel ganz hervorragend. Hier habe ich ein leckeres Rezept für euch.

Zutaten

  • 3 (150 g ) Zwiebeln
  • 10 g Öl neutral
  • 150 g Tomatenketchup
  • 150 g Salatmajonäse
  • 1 Bund Petersilie
  • ¼ TL Salz
  • 2 Prisen Pfeffer weiß

Zubereitung

Petersilie in den Mixtopf geben und 3 Sek/Stufe 8 hacken und umfüllen.

Zwiebel schälen und in ¼ in den Mixtopf geben.

5 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.

Das Öl zu wiegen und 1 Min.30 Sek/Varoma/Stufe 1 dünsten.

Ca. 5 Minuten warten, damit sich die Masse etwas abkühlt.

Die restlichen Zutaten einwiegen und 20 Sek/Stufe 2 mixen.

 

 

Anwendung: Als Dip, Sauce, Brotfüllung, zu gebratenen oder gebackenen Kartoffeln, zum Grillen, Fondue und Raclette

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer     

 320 total views,  3 views today

Print Friendly, PDF & Email