Kochjunkie auf Reisen

Lachsblume

Rezept von
10-15 Min.
Kochzeit: 40 Minuten Backzeit | Portionen: 1 Blume

In den Tiefen meiner Festplatte habe ich ein Rezept gefunden, dass vor ein paar Jahren topaktuell war und nun wieder in Mode kommt. Die Blume. Fingerfood. Allerdings wurde sie mit einer bestimmten, bekannten Brotaufstrich-Schokocreme gemacht. Tja, diese Creme habe ich in meinem ganzen Leben noch nicht gegessen und werde es auch nicht essen. Ich stehe ja nicht auf süß. Selbst Marmelade kommt mir nicht auf mein Frühstücksbrötchen-oder Toast. Aber diese Blume fand ich einfach toll. die wollte ich auch machen, aber eben herzhaft. So wurde es bei mir einen Lachsblume. Lecker und ein gutes Fingerfood. Ob heiß oder kalt- egal. Ich habe die einzelnen Herstellungsschritte damals auch in einer Fotoserie festgehalten. (also bitte nicht auf die Qualität der Fotos achten)

Zutaten

  • 500 g Mehl,
  • 20 g Hefe,
  • 10 g Öl
  • 1 Prise Zucker,
  • 1 1/2 TL Salz,
  • ca. 280 g Wasser,
  • 200 g geräucherter Lachs,
  • 1 Glas Meerrettich mild,
  • 1 Eigelb und etwas Milch

Zubereitung

  1. Hefe, 1 Prise Zucker, Öl und Wasser in den Mixtopf einwiegen und 2 Min/37 Grad/ Stufe 1 lösen.
  2. Mehl und Salz zu wiegen und  mit 3 Min./Knetstufe einen Hefeteig herstellen (sollte der Teig noch zu klebrig sein, einfach etwas Mehl zugeben.
  3. Auf einer bemehlten Unterlage in 3 Teile teilen.
  4. In Größe eines Esstellers die erste Teigplatte ausrollen und die Lachsscheiben darauf verteilen. Die 2. Platte ausrollen und darauf legen und mit Meerrettich dünn bestreichen (damit es nicht zu scharf wird).
  5. Nun die 3. Platte ausrollen und darauf legen.
  6. Ein Glas in die Mitte darauf stellen und den Teig in 16 Stücke bis dahin einschneiden.
  7. Die immer beiden nebeneinander liegenden Teile nehmen und gegeneinander 2 x drehen und nach unten einklappen. So entsteht die Blume.
  8. Etwas Eigelb mit Milch verrühren und die Blume damit bepinseln.

Auf ein gefettetes Backpapier oder einen Backstein legen und in den kalten Backofen stellen.

40 Minuten bei 200 Grad backen.

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

 Guten Appetit

Ulrike Behmer

 485 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email