Kochjunkie auf Reisen

Knoblauchöl Deluxe

Rezept von
45 Min.
Vorbereitung: 1 Min. | Kochzeit: 15 Min. und er kalten lassen | Portionen: 500 g

Es gibt Knoblauch Öl und richtig gutes Knoblauchöl zum selber Herstellen. Ich bin vor einiger Zeit über einen Knoblauchöl -Artikel gestolpert, der mich fasziniert hat. Diese Art der Herstellung wie ich sie hier anwende, wurde zwar nicht so gemacht, aber funktioniert besser und problemloser als im Backofen. Bei dieser Art bekommt man die ganzen Nährstoffe mit und kann sie direkt aufnehmen.

Das besondere an diesem Knoblauchöl ist, dass es nicht so scharf nach Knoblauch riecht und fast alles an herzhaften Speisen damit angebraten werden kann.

Auch als Würzöl für Salat und Pasta ist es super gut zu verwenden. Probiert es einfach mal aus.

Zutaten

  • 70 g Knoblauchzehen ( 1 dicke Knolle)
  • 300 g Rapsöl

Zubereitung

  1. Die Zehen aus dem Strunk nehmen und ungeschält in den Mixtopf geben.
  2. 5 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.
  3. Öl einwiegen und 15 Min/120 Grad/Stufe 1,5 kochen.
  4. Im Topf erkalten lassen und dann mit Hilfe eines Teesiebes in eine saubere, sterilisierte Flasche abfüllen und auch die Masse mit Hilfe eines Teelöffels gut ausdrücken.
  5. Sofort verwendbar.

 

  1. Tipp: lässt man es 2 oder 3 Wochen ruhen, wird der Duft noch intensiver.
  2. Tipp: gerne könnt ihr auch noch Kräuter wie Thymian oder Rosmarin zugeben. Auch Chilischoten nimmt man gerne um es noch au zu peppen.
  3. Tipp: Wer es richtig edel möchte, verwendet gutes Albalöl

 

Anwendung: zum Anbraten von Fleisch, zum Einlegen, als Würzöl für Pasta und Salat, für spezielle Brote wie Zwiebelbrot, Antipasti

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 865 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email