Kochjunkie auf Reisen

Eisbersalat in Joghurtsauce Onepot

Rezept von
1 Min.
| Portionen: 4 Portionen als Beilage

Ein Salatkopf mit geschlossenem Kopf bezeichnet man als Eisbergsalat. Die ersten Eisbergsalate wurden in Nordamerika gezüchtet und ab dem 20. Jahrhundert wurde der Salat großflächig angebaut und  gelagert, zwischen Eisblöcken, der Frische wegen, verschickt.  Eine Legende sagt, daher habe der Eisbergsalat auch seinen Namen. Meistens wird er roh verzehrt, aber auch warm schmeckt er gut. Er ist lange haltbar, bei kühler Lagerung, was ihn auch für die Vorratshaltung interessant macht.

Zutaten

  • 1 rote Zwiebel
  • 1 kleiner Eisbergsalatkopf
  • 200 g Joghurt
  • 50 g H-Milch 1,5% oder Kondensmilch 4 %
  • 20 g Branntweinessig
  • 3 Spritzer Zitronensaft
  • 2 TL  Zucker
  • 2 TL Gartenkräuter getrocknet
  • 1 Prise Salz
  • 3 Prisen Pfeffer weiß

Zubereitung

  1. Zwiebel schälen und in ¼ in den Mixtopf geben.
  2. 4 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.
  3. Den Eisbergsalat in 6 Teile schneiden und hochkant in den Mixtopf stellen.
  4. Alle restlichen Zutaten darüber geben und 30 Sek/Knetstufe mit Hilfe des Spatels kneten.

 

Tipp: ihr könnte gerne auch noch anschließend eine Dose Mexico Mix oder Mais unterrühren. Das schmeckt auch sehr gut. Auch statt oder mit der Zwiebel einige Radieschen halbiert hacken.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

 Guten Appetit

Ulrike Behmer    

 284 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email