Kochjunkie auf Reisen

Djuvecreis mit Cevapcici

Rezept von
30 Min.
Vorbereitung: 5 Min. | Kochzeit: 25 Min. | Portionen: 4 Portionen

Neulich dachte ich darüber nach, was ich den mal so Sonntags auf den Tisch bringen könnte. Dann sprachen wir innerhalb der Familie über verschiedene Restaurants und wo wir denn mal essen gehen wollten. Das machte mir so einen Appetit, dass ich auf die Idee kam, nach Ewigkeiten mal wieder Djuvecreis und Cevapcici zu machen. Djuvecreis ist ja eigentlich ein Schmorgericht, in das je nach Region verschiedene Gemüse zugefügt werden. Auch Fleisch wird oft zugefügt. Meistens Lammfleisch, oft auch Rindfleisch.

Zutaten

Cevapcici:

  • 500 g Rinderhack
  • 1 Hand voll Petersilie
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel in ¼
  • 10 g gekörnte, selbst gemachte Brühe
  • 1 flachen TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • 10 g Paniermehl

 

Djuvecreis:

  • 250 g Langkornreis
  • (gewaschen wiegt er ca. 300 g)
  • 1 Zwiebel in ¼
  • 1 Möhre in groben Stücken
  • 1 rote Paprika in groben Stücken
  • 10 g Öl neutral
  • 20 g Tomatenmark
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Messerspitze Chili oder Chiliflocken
  • 200g passierte Tomaten
  • 700 g Wasser
  • 25 g selbst gemachte gekörnte Brühe
  • 1 flachen TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer
  • 1 Dose 200 g (140 g Einwaage) Erbsen
  • (50 g Wasser optional)

 

Zubereitung

Cevapcici:

  1. Zwiebel, Knoblauch und Petersilie in den Mixtopf geben und
  2. 5 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.
  3. Alle restlichen Zutaten zugeben und 1 Min/ Knetstufe kneten.
  4. Mixtopf kurz mit Wasser ausspülen. Zu Röllchen formen und in Ninja foodi Grill auf Airfry/190 Grad/10 Minuten grillen. (oder in der Pfanne braten)

 

Djuvecreis:

  1. Reis gut durch ein Sieb waschen und abtropfen lassen
  2. Zwiebel in ¼, Möhre und Paprika in groben Stücken 5 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.
  3. Öl und das Tomatenmark ein wiegen und 4 Min/100 Grad/LL/ Stufe 1 dünsten.
  4. Alle restlichen Zutaten bis auf die Erbsen zugeben und 15 Min/100 Grad/LL/ Stufe 1 kochen.
  5. Dann die abgeschütteten Erbsen mit dem Spatel unter rühren. (Wenn viel Flüssigkeit aufgesogen wurde, ggf. noch mal 50 g zugeben)

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 447 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email