Kochjunkie auf Reisen

Zwiebel Fix Heisser Becher

Rezept von
1 Min.
Vorbereitung: 5 Stunden, falls die Zwiebeln getrocknet und nicht gekauft werden | | Portionen: ca. 350 g

Eigentlich wird Zwiebelsuppe ja mit Rinderbrühe gemacht. Gut, hätte ich verwenden können, aber dann hätte ich Geschmacksverstärker, Hefe-Extrakte, Senföle und so andere verschiedene Kleinigkeiten darin gehabt. Und das wollte ich nicht. Aber ich habe geschmacklich eine Lösung gefunden, die mich wirklich zufrieden stellt. Ich hoffe, euch auch.

Zutaten:

  • 150 g Suppengrün von Wagner (es muss dieses Suppengrün sein!)
  • 3 Gemüsezwiebeln (oder getrocknete Zwiebelringe aus dem Handel)
  • es werden 50 g getrocknete Zwiebeln benötigt
  • 40 g Röstzwiebeln
  • 80 g grobes Meersalz

Zubereitung:

  1. 3 Gemüsezwiebeln schälen, in feine dünne Ringe schneiden und diese klein schneiden (siehe Foto).
  2. Die Zwiebeln im Dörrer, Backofen oder Heissluftofen ca. 5 Stunden bei 70 Grad trocknen. (sie müssen knistern)
  3. 50 g der getrockneten Zwiebeln abwiegen und zur Seite stellen.
  4. Suppengrün, Meersalz und Röstzwiebeln in den Mixtopf einwiegen und 40 Sek/Stufe 10 mahlen.
  5. Mit den getrockneten Zwiebeln vermischen und in ein Glas abfüllen.

 

Anwendung: auf 200 ml 3-4 TL je nach Geschmack

Haltbarkeit: ca 1 Jahr, wenn es trocken und dunkel gelagert wird.

 

  1. Tipp: wer nicht die lange Trockenzeit der Zwiebeln auf sich nehmen möchte, kauft getrocknete Zwiebeln z. B. von Wagner im Handel oder Internet.
  2. Tipp: Bitte nur das Suppengrün von Wagner verwenden, denn alle anderen Produkte wie z. B aus dem Discounter werden grün.
  3. Tipp: Ihr könnt sie auch als Hackfleischmischung für Frikadellen, für Schnitzel in Sahnesauce und noch so einiges andere verwenden.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer  

 1,638 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email