Kochjunkie auf Reisen

Yufta Fladenbrote gefüllt mit Röstzwiebelcreme

Rezept von
60 Min., davon 45. Min. Ruhephase
Vorbereitung: 2 Min. | | Portionen: 12 Stück

Yufka-Fladenbrote sind eine Spezialität der türkischen Küche, speziell der Anatolischen. Zur Zubereitung des Teigs werden Mehl, Wasser und Salz zu einem glatten, weichen Teig verarbeitet und zu mandarinengroßen Bällchen geformt und z.B. mit Creme gefüllt. Süß oder Herzhaft. Wir lieben sie herzhaft. Ich gebe zu, ich bin da eher der Grobmotoriker, aber so sieht man wenigstens, dass es selbst gemacht ist. Und man wächst ja schließlich auch an seinen Aufgaben. Lecker waren sie aber sehr. Wir essen sie heiß und kalt.

Zutaten

Teig:

  • 250 g Mehl
  • 80 g Speisestärke
  • ½ TL Salz
  • 1 Prise Zucker
  • 1 Eßl. Öl neutral oder Olivenöl
  • ca. 200 ml  Wasser

 

Zwiebelcreme:

  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 15 g Röstzwiebeln
  • Etwas frische gehackte Petersilie

 

Zubereitung

  1. Zuerst das Wasser erwärmen 1 Min/37 Grad/ Stufe 1.
  2. Dann alle restlichen Teigzutaten zugeben und 1 Min/Teigstufe kneten.
  3. 12 Kugeln aus dem Teig formen und auf eine bemehlte Oberfläche geben.
  4. Den Teig 45 Min. ruhen lassen und dabei mit einem angefeuchteten Geschirrtuch bedecken.
  5. Die Teigkugeln sehr dünn ausrollen (wie man möchte, dreieckig, rund oder viereckig)

Zwiebelcreme:

  1. Alle Zutaten in den Thermomix geben und 2 x 10 Sek/Stufe 2 mixen.
  2. Dazwischen mit dem Spatel 1 x umrühren und runter schieben.

Fertigstellung:

  1. So dünn wie möglich ausrollen und eine Hälfte mit der Creme bestreichen, zuklappen und durch zusammen drücken des Teiges verschließen.
  2. In einer beschichteten Pfanne ohne Fett ausbacken.

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten

Guten Appetit

Ulrike Behmer     

 480 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email