Kochjunkie auf Reisen

Thunfischbackbrötchen

Rezept von
21 Min.
Vorbereitung: 1 Min. | | Portionen: 8 Brötchenhälften

Kennt ihr das? Sonntag Abend 19.00 Uhr Es klingelt an der Tür und unverhofft kommt lieber Besuch? Man freut sich und dann kommt es. Was bietet man an? Ich habe fast immer Aufbackbrötchen  (Ausweichmöglichkeit siehe Tipp 3) da, da wir ein Zwei-Personenhaushalt sind und ab und an auch mal unerwartet ein Brötchen mögen. Frisch backen lohnt da nicht. Frischkäse, Streukäse, Paprika und Zwiebeln sind bei mir immer vorrätig. Und Thunfischdosen findet man ebenfalls immer in meinem Vorratsschrank. Also alles kein Problem, denn so bekomme ich ein leckeres Fingerfood, dass ich ruckzuck anbieten kann.

Zutaten

  • 50 g Spitzpaprika rot in groben Stücken
  • 70 g rote Zwiebel
  • 1 Dose 195 g (155g)Thunfisch in eigenem Saft
  • 220 g Kräuterfrischkäse Doppelrahmstufe ( z. B. Goldessa)
  • 4 Weizenbrötchen zum Aufbacken halbiert
  • 40 g geriebenen Käse
  • Etwas gehackte Petersilie getrocknet

Zubereitung

  1. Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  2. Spitzpaprika, Zwiebel, Thunfisch abgeschüttet und Kräuterfrischkäse in den Mixtopf einwiegen und 15 Sek/Stufe 3 mixen.
  3. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und die halbierten Brötchen mit der Creme bestreichen.
  4. Den gerieben Käse auf die Brötchenhälften verteilen.
  5. Bei 200 Grad O/U mittlere Schiene ca. 20 Minuten backen.
  6. Dann mit der Petersilie bestreuen und servieren.

1.Tipp: schmeckt heiß und kalt

2.Tipp: schmeckt auch mit gekochtem Schinken anstatt Thunfisch

3. Tipp: Wenn ihr keine Brötchen habt,nehmt Sandwhichbrotscheiben. Dann aber achtet bitte auf die Backzeit, die sich ca. auf 15 Minuten je nach Backofen verkürzt.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 719 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email