Kochjunkie auf Reisen

Spanischer Quark

Rezept von
19 Min.
Vorbereitung: 15 Min. im Kühlschrank | Kochzeit: 4 Min. | Portionen: 250 g

Kennt ihr das? Ihr habt etwas mal total gerne gegessen, aber irgendwann macht ihr das nicht mehr, weil es in Vergessenheit gerät. Keine Ahnung wieso, da man es ja gerne gegessen hat. Vor ein paar Tagen habe ich mal wieder in meinen spanischen Rezepte rum gekramt und etwas wieder entdeckt, das mir völlig aus dem Gedächtnis gerutscht war. Man, was habe ich mich gefreut. Und zack – bumm- hier ist er. Mein spanischer Quark. Probiert ihn mal. Der ist so was von lecker. Am liebsten mag ich ihn ja zu Drillingen.

Zutaten

  • 1 rote Spitzpaprika
  • 2 dicke Knoblauchzehen
  • 1 flachen TL Salz
  • ½ TL Kreuzkümmel
  • ½ TL Thymian
  • 20 g Olivenöl
  • 250 g Quark

Zubereitung

  1. Paprika säubern und in groben Stücke schneiden und mit den geschälten Knoblauchzehen in den Mixtopf geben und  4 Sek./Stufe 5 hacken und runter schieben.
  2. Öl einwiegen und 3 Min/120 Grad/Stufe 1 dünsten.
  3. Für ca. 15 Minuten zum Erkalten in den Kühlschrank stellen.
  4. Wieder in den Mixtopf geben und den Quark einwiegen.
  5. 20 Sek/Stufe 3 mixen und noch mal abschmecken.

 

Anwendung: zu Kartoffeln, als Dip oder als Aufstrich.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

 Guten Appetit

 Ulrike Behmer    

 332 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email