Kochjunkie auf Reisen

Rindergulasch ala Emmi a. d. Slowcooker

Rezept von
4 Stunden, 20 Min.
| Portionen: 4 Portionen

Vor einer Woche ungefähr fiel mir ein Rezept von Rindergulasch ins Auge. Gesehen habe ich es auf dem Foodblog “Emmi kocht einfach”. (schaut mal vorbei, es ist ein toller Blog) Und da mein Mann sich mal wieder Rindergulasch gewünscht hat, besorgte ich beim Metzger meines Vertrauens ein ordentliches Stück Rindfleisch, denn ich schneide das Gulasch lieber selber. Und schon los ging es.

Allerdings wollte ich das Rezept, übrigens in der Menge verändert, im Slowcooker kochen. Das mache ich gerne, wenn ich noch mal weg möchte, denn man kann Slowcooker problemlos alleine lassen. Slowcooker (Langsamgarer) auf Low schmurgeln so bei ca. 70 Grad vor sich hin, benötigt kaum Strom und die Flüssigkeit verkocht nicht. Aufgrund der niedrigen Temperatur kann nichts anbrennen und amerikanische Hausfrauen haben das Teil schon vor Jahrzehnten für sich entdeckt. Hier auf meinem Blog findet ihr auch schon so einige Slowcookerrezepte.

Zutaten

  • 1 kg Rindergulasch in nicht zu kleinen Stücken (ich schneide es selbst)
  • 400 g Gemüsezwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 50 g Tomatenmark
  • 400 g Rinderbrühe
  • 200 g Rotwein halbttrocken ( hier: Dornfelder)
  • 40 g Butterschmalz
  • 1 TL Dr. Oetker Zitronenabrieb ( oder Biozitrone)
  • 10 g Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Majoran
  • ¼ TL Cayennepfeffer
  • Salz nach Geschmack

Zubereitung

  1. 10 g Butterschmalz in einen Topf geben und heiß werden lassen
  2. Die Gemüsezwiebel in  1/4 und in dünne Streifen schneiden.
  3. Mit den fein gehackten Knoblauchzehen glasig anschwitzen und umfüllen.
  4. Dann das Gulasch in 3 Portionen mit jeweils 10 g Butterschmalz scharf anbraten und auch immer umfüllen.
  5. Ist die letzte Portion angebraten, alles wieder zugeben, einschließlich der Zwiebeln mit dem Knoblauch, das Tomatenmark unterrühren und anschwitzen.
  6. Mit dem Rotwein ablöschen und gut ein reduzieren.
  7. Dann die Rinderbrühe und die Gewürze bis auf Salz zugeben, umrühren und alles in den Slowcooker (hier 3,5 l) geben.
  8. Für 4 Stunden auf Low garen.
  9. Mit Salz abschmecken und eventuell, falls gewünscht, die Sauce noch andicken.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer     

 

 71 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email