Kochjunkie auf Reisen

Mangobraten a. d. Ninja Smart Lid OL650 (oder OP 500)

Rezept von
50 Min.
Vorbereitung: 5 Min. | Kochzeit: 5 +40 Min. | Portionen: 1200 g

Dieses Gericht hatten wir schon ewig nicht mehr und deshalb kam es am Sonntag mal wieder auf den Tisch. 5 Min. Vorbereitung, kurz anbraten und 40 Minuten arbeitet der Ninja® für mich. Absolut genial.

Ich esse ja auch gerne Mangos frisch. Sie ist so herrlich süß und schmeckt ähnlich wie Pfirsich. Sie hat einen riesigen ovalen flachen Kern. Das Obst ist vielseitig einsetzbar. In Obstsalat, Smoothies, als Marmelade und in Chutneys. Dazu ist sie gesund und enthält wichtige Vitamine für Haut, Augen, Schleimhäute, Gehirn und Darm. Geschnittene Mangos kann man auch sehr gut einfrieren, sodass man, wenn sie günstig sind, richtig zuschlagen und sich einen Vorrat anlegen kann.

Zutaten

  • 1200g  Schweinebraten (Lummerstück)
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß
  • 20 g Fett zum Anbraten
  •  1 frische Mango ( oder 1 Paket gefrorene Mango)
  • 350g Cola
  • 300 g Tomatenketchup
  • 1 Glas (230 g) mildes Mangos Chutney (Bamboo Garden)
  • 30 g gekörnte, selbst gemachte Brühe
  • der ½ Gemüsezwiebel in halbierte Ring
  • Mehlschwitze (optional)

Zubereitung

  1. Ninja® auf Roast stellen und das Fett darin schmelzen.
  2. Dann den Braten mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und von allen Seiten scharf anbraten. Zum Schuss die Zwiebel zugeben.
  3. In eine Schüssel die Cola, den Tomatenketchup, die gekörnte Brühe und das Mangochutney einwiegen und verrühren.
  4. Umstellen auf Pressure Low und die Mango geschält und gewürfelt auch zugeben und gut verrühren.
  5. Das alles zu dem Braten geben.
  6. Je nach Braten 35-40 unter Druck Low garen.
  7. Braten aufschneiden und die Sauce dazu servieren. ( Wer mag, kann sie auch noch andicken. – dann umstellen auf Roast und Mehlschwitze einrühren und 1 x aufkochen lassen.)

 

Beilagen: Reis, Kroketten, Pommes, Nudeln

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 31 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email
Kochjunkie auf Reisen