Kochjunkie auf Reisen

Löwenzahnblüten”Honig”

Rezept von
120 Min. und 1 Nacht Stehzeit
Kochzeit: 30 Min. und 90 Min. | Portionen: ca. 1300 g

Heute ein Rezept, dass ich seit Jahren schon sehr gerne mache. Es macht Spaß jedes Jahr Löwenzahn zu sammeln. Und gerade in diesem Jahr ist es doch eine super tolle Beschäftigung mit den Kids raus zu gehen und sie auch durch das Sammeln  der Blüten und das Verarbeiten ein bisschen zu beschäftigen. Nun zu dem Wort Löwenzahnblüten “Honig”. Eigentlich ist es ja ein Sirup, weil das Wort Honig nur den fleißigen Bienchen zusteht.
Löwenzahn”Honig” wird z. B. als Brotaufstrich, beim Brot backen und zum Süßen verwendet (überall wo man auch Honig benutzt), auch über Obst und Eis gegeben, schmeckt es hervorragend. (siehe auch unter Anwendung im Rezept weiter Verwendungsmöglichkeiten). Er kristallisiert nicht aus und bleibt immer schön gießfähig.
Dazu regt er den Stoffwechsel an.

Zutaten

  • 350 g Löwenzahnblüten,
  • 1100 g Wasser
  • 1 geschälte Zitrone in Scheiben,
  • 1000 g Zucker

Zubereitung

  1. Die Löwenzahnblüten gut waschen und in den Mixtopf geben.
  2. 1100 g Wasser dazu einwiegen und die geschälte, klein geschnittene Zitrone dazu geben und 30 Min/100 Grad/LL/Stufe 1 kochen.
  3. Den Sud komplett umfüllen und über Nacht ziehen lassen.
  4. Dann die Blüten in ein Haarsieb schütten, gut ausdrücken und den Sud auffangen.
  5. Den Sud (ca. 1000 g)  dann noch durch das Haarsieb in den Mixtopf gießen.
  6. Den Zucker hinzufügen (kein Gelierzucker!).
  7. 90 Min/Varoma/Stufe 1 mit Garsieb kochen.
  8. In saubere Gläser abfüllen und verschließen.
  9. 24 Stunden zum bis zum vollständigen Erkalten stehen lassen.

Haltbarkeit: mindestens 1 Jahr

Anwendung: wie Bienenhonig – zur Zubereitung von Süßspeisen, zum Süßen von Getränken wie z.B. Tee, Milch, Grog und Glühwein, Fruchtsäfte, Gemüsesäfte, Joghurt, Buttermilch und Mixgetränke,  für Saucen, zum Backen, als Aufstrich, In Salatsuacen, Marinaden, Suppen wie Tomatensuppe, oder auch bei der Herstellung von Rotkohl, zum Einlegen bei Süß-sauren Gerichten.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

 Ulrike Behmer 

 682 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email