fbpx

Kochjunkie auf Reisen

Linseneintopf a. d. Cook4me

Rezept von
15 Min.
| Portionen: 4 Portionen

Linsen kennt man schon in der Küche seit 1700 vor Christus. Ja, selbst da wusste man schon etwas von einfachem, aber leckerem Essen. Denkt nur mal an die Bibel. Was muss Esau nach der Jagd für einen Hunger gehabt haben, das er Jakob sein Erstgeburtsrecht für ein Linsengericht verkauft hat. Ist aber auch ein Leckerchen, so ein Linseneintopf. Und in der Cook4me heutzutage ruckizucki her zu  stellen.

Zutaten

  • 50 g Gelderländer Speck
  • 300 g Kartoffeln,
  • 50 g Suppengrün tiefgefroren, (Vorräte)
  • 1 Eßl. gekörnte , selbst gemachte Brühe, ( Gewürze)
  • 4 geräucherte Mettenden,
  • 1 Dose 800 g (530 g Einwaage) Linsen mit Suppengrün,
  • 500 g Wasser

Zubereitung

  1. Kartoffeln schälen und fein würfeln.
  2. Den Speck in kleine Würfel schneiden.
  3. Die Mettenden in ca. 1,5 – 2 cm dicke Scheiben schneiden.
  4. Cook4 me auf Braten stellen und direkt den Speck  dazu geben und ca. 2 -3 Min. cross anbraten und auf Druck umstellen.
  5. Vorsichtig das tief gefrorene Suppengemüse, die Kartoffeln, die gekörnte Brühe, das Wasser und die Mettenden zugeben und 10 Minuten unter Druck garen.
  6. Eventuell noch abschmecken.

 

 

Tipp: Da die gekörnte, selbst gemachte Brühe schon Salz enthält, bitte mit Salz bei Nachwürzen vorsichtig sein.

Wer mag, gibt noch Essig dazu.

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer      

454 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email
Category:
Hauptmenü
Copyright © by Ulrike Behmer