fbpx

Kochjunkie auf Reisen

Königsberger Klopse nach Uroma Ulrike

Rezept von
35 Min.
| Portionen: 2 Portionen, aber leicht auf 4 Portionen erweiterbar.

Königsberger Klopse ist ein Rezept, wie schon bei dem Ostpreussischen Kartoffelsalat, auch von meiner Uroma. Sie kam sogar aus dem ehemaligen Königsberg und meinen Vornamen habe ich übrigens auch von ihr. Königsberg war 1724 die Königliche Hauptstadt in Preussen. Nach dem 2. Weltkrieg wurde die Stadt 1946 in Kaliningrad um genannt.

Königsberger Klopse stellen wir einfach und schlicht her. Ohne Sardellen, Sahne und Kapern.

Dieses Rezept ist problemlos auf 4 Portionen zu erweitern. Dazu bitte den Tipp lesen.

Zutaten:

  • 250 g Rindergehacktes
  • 1 Ei
  • 40 g Paniermehl
  • Salz und Pfeffer,
  • Paprikapulver edelsüß
  • 1 TL Petersilie getrocknet
  • 300 g Kartoffeln festkochend , geschält in groben Stücken
  • 600 g Wasser
  • 1 TL Salz
  • 20 g Pflanzencreme z. B. Rama Culinesse
  • 30 g Weizenmehl
  • 15 g Zucker
  • 15 g Branntweinessig
  • 2-3 Spritzer Maggi, je nach Geschmack (optional)

Zubereitung

  1. Hackfleisch, Ei, Paniermehl, Salz, Pfeffer, Paprika und Petersilie in den Mixtopf wiegen und einen Teig aus den Zutaten in 2 Min/Knetstufe herstellen.
  2. Die Fleischmischung entnehmen und noch  einmal 2 Min/Turbostufe einschalten um den Rest des Teiges heraus zu bekommen.
  3. Aus dem Hackfleisch 4 Klopse formen. (Mixtopf nicht spülen)
  4. Wasser und Salz in den Mixtopf wiegen.
  5. Kartoffeln schälen, waschen und in das Garkörbchen geben. Die Klopse in den Varoma und alles zusammen bauen. 30 Min/Varoma /Stufe 1 garen.
  6. Kartoffeln und Klopse umfüllen und die Brühe auffangen
  7. Den Schmetterling einsetzen, 250 g Kochbrühe, Pflanzencreme, Mehl, Zucker, Essig, und optional Maggi dazu wiegen. 20 Sek/Stufe 3 mixen und 1.Min.30 Sek/100 Grad/Stufe 3 erwärmen.
  8. Die Sauce zu den Klopsen geben und mit den Kartoffeln servieren.

Tipp: Die Zutaten können auf auch 4 Portionen einfach verdoppelt werden. Dann die Brühe aus Schritt 6 einfach im Mixtopf lassen. Die 600 g Wasser zu Kochen bleiben aber gleich.

370 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email
Hauptmenü
Copyright © by Ulrike Behmer