Kochjunkie auf Reisen

Kartoffelpürree mit glasierten Möhren und Schweinelende A.I.O.

Rezept von
35 Min.
Vorbereitung: 5 Min. | Kochzeit: 30 Min. | Portionen: 4 Portionen

Möhren sind sehr gesund, das hat man uns schon als Kind eingetrichtert. Und es stimmt. Durch den hohen Gehalt von Carotin, Eisen, Kalium und Vitamin C. Deshalb wird es auch so gerne Kleinkindern gegeben. sie helfen auch bei der Zahnentwicklung und sind gut fürs Blut. Außerdem hat es auch leicht stopfende Wirkung bei Durchfall. Das kommt durch den hohen Pektingehalt. Es werden 3 x so viele Möhren wie Tomaten in Europa geerntet. ( Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Karotte ) Das ist schon echt interessant.  Ich esse Möhren gerne roh, gekocht und gestampft, aber auch sehr gerne in Honig glasiert. wie hier in diesem Gericht. Das ist so lecker und Kinder sitzen dabei auch gerne am Tisch, weil dieser süße Tatsch die Schleckermäulchen in ihnen wach ruft.

Zutaten

  • 800 g Kartoffeln in Stücken ( mehlig kochend)
  • 700 g Möhren in dünnen Stiften
  • 1 Schweinelende
  • 10 Scheiben Bacon geräuchert
  • Kräutersalz
  • 500 g Wasser
  • 30 g Öl neutral
  • 40 g Honig flüssig
  • 20 g Butter
  • 200 g H-Milch 1, 5,% zimmerwarm
  • 1 TL Salz
  • ¼ TL Pfeffer weiß
  • Röstzwiebeln

Zubereitung

  1. Milch, Salz, Pfeffer und Butter in eine Schale abwiegen und zur Seite Stellen
  2. Möhren mit Öl, ½ TL Kräutersalz und Honig in den Mixtopf wiegen und 3 Min/Varoma/LL/Stufe 1 dünsten. Durch ein Sieb abgießen (und ggf. die  Flüssigkeit aufsammeln, wenn man noch einen kleinen Sud für die Möhren später möchte.)
  3. Dann auf ein angefeuchtetes Backpapier in den Einlegeboden geben
  4. Die Schweinelende in ca. 2-3 cm Stücke schneiden, mit Kräutersalz würzen, mit Bacon umwickeln und im Kreis in den Varoma legen.
  5. Mixtopf einmal klar auspülen.
  6. Wasser in den Mixtopf wiegen, Kartoffeln in das Garsieb geben und Varoma, Einlegeboden mit Deckel aufsetzen. 25 Min/Varoma/Stufe 1 garen.
  7. Varoma und Einlegeboden zur Seite stellen.
  8. Abgießen und die Kartoffeln in den Mixtopf geben. Die Milchmischung dazu und
  9. 30 Sek/Stufe 3 mit Schmetterling mixen.
  10. Die Röstzwiebeln über den Kartoffelpürree streuen.

 

Tipp: einen leckeren Sud für die Möhren aus dem Honigsaft herstellen.

Wenn die Honigmischung bei Schritt 3 aufgefangen wird, etwas davon mit 10 g Speisestärke verrühren und wieder in den Sud einrühren. Diesen dann in den ungespülten Mixtopf geben und mit den restlichen Kartoffelpürree, der nicht entfernt wurde 30 Sek/80 Grad/Stufe 5 mixen und zu den Möhren geben.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 15 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email
Kochjunkie auf Reisen