fbpx

Kochjunkie auf Reisen

Frikadellen

Rezept von
15 Min.
| Portionen: 3 Portionen

Frikadellen – wer kennt sie nicht. Bei uns heißen sie ja nicht Frikadellen, sondern Bärenköttel. Jeder hat ja so seinen eigenen Namen dafür.

Jeder macht sie etwas anders. Ich, z.B. nehme Rindergehacktes, andere wieder Schweinegehacktes, die Nächsten nutzen eine Mischung aus halb Rind-halb Schweinegehacktes. Auch Kalbsfleisch wird von einigen favorisiert.

Die Einen sagen Fleischpflanzerl, die Anderen  Buletten, Bratklops, Fleischküchle oder Faschiertes … aber alle meinen das Gleiche und die Meisten mögen sie sehr gerne.

Man kann sie warm oder kalt essen. Wir finden sie nicht nur zum Mittagessen auf dem Teller, sondern auch in Picknikkörben, auf Buffets, in der Vesperdose für die Schule oder das Büro.

Klar, ich kann auch den Teig im Thermomix herstellen, aber manchmal möchte ich ihn dafür einfach nicht dreckig machen und arbeite oldschool.

Zutaten

  • 500 g Rindergehacktes,
  • 1 XL Ei
  • 2-3 Eßl. Paniermehl
  • Salz, Pfeffer, Paprika edelsüß,
  • 1 TL Zwiebelpulver,
  • 1 TL Senf
  • 1/2 Tl Knoblauchpulver
  • 1 Eßl. Petersilie gehackt

dazu

  • Fett zum Braten

Zubereitung

  1. Alle Zutaten zu einem Teig verkneten
  2. Fett in einer Pfanne heiß werden lassen
  3. aus dem Teig gleichmäßig große Frikadellen formen
  4. im Fett von beiden Seiten gut durch braten.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

75 total views, 1 views today

Print Friendly, PDF & Email
Category:
Hauptmenü
Copyright © by Ulrike Behmer