Kochjunkie auf Reisen

Flammkuchen a. d. Backschale vom Optigrill

Rezept von
15 Min. Backzeit
Vorbereitung: 30 Min. | | Portionen: 2 Portionen

Das Flammkuchen eine Spezialität aus dem Elsass, der Pfalz und Baden ist, weiß eigentlich fast jeder. Aber wisst ihr eigentlich auch warum früher Flammkuchen gebacken wurde?

Man backte früher Brot in einem Holzbackofen und um zu erfahren, ob die Temperatur  für Brot schon erreicht war, schob man vorher einen Flammkuchen in den Backofen. Erstens um die erste Hitze aus zu nutzen und zweitens um zu erfahren, ob der Ofen schon die richtige Temperatur hatte. War der Flammkuchen z.B. noch lange hell, musste Holz nachgelegt werden. War er rasch zu dunkel, die Flammen ausgelodert und die Hitze schon zu groß um das Brot rein zu schieben und es musste gewartet werden. Daher hat der Flammkuchen auch seinen Namen bekommen.

Zutaten

Teig:

  • 150 g Mehl,
  • 75 g Margarine,
  • 50 g Wasser
  • ½ TL Salz

wahlweise, wenn es schnell gehen soll, nehmt einfach 1/2 gekauften Pizzateig. Dann ab Schritt 5 weiter arbeiten.

  • Belag:
  • 125 g Schinkenwürfel,
  • 150 g Schmand oder Creme fraiche,
  • schwarzer Pfeffer,
  • 1 Zwiebel in Streifen

Zubereitung

  1. Alle Zutaten für den Teig in den Thermomix einwiegen
  2. Und 50 Sek /Stufe 4 vermischen.
  3. Auf eine Frischhaltefolie geben und zu einer Kugel rollen.
  4. Mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank zum Kühlen legen.
  5. Backschale nicht fetten.
  6. Hefeteig auf bemehlter Fläche ausrollen und hinein legen
  7. Mit Schmand bestreichen (wir mögen es da ein bisschen dicker, deshalb 150 g Schmand)
  8. Mit etwas Pfeffer bestäuben.
  9. Schinkenwürfel darauf verteilen und die in dünne Streifen geschnittenen Zwiebeln darüber verteilen.

Einsetzen, anschalten und ca. 15 Min/Manuell auf Rot backen.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer

 772 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email