Kochjunkie auf Reisen

Chinesischer Eintopf A.I.O.

Rezept von
26 Min.
| Portionen: 3-4 Portionen

Chinesisch essen wir für unser Leben gerne. Und als Eintopf ist es auch nicht zu verachten. War ein bisschen viel für uns 2, aber ein chinesisches Sprichwort sagt: “Was man nicht aufessen kann, muss man mitnehmen.” In diesem Fall haben wir dann aber die Reste abends aufgegessen.

Zutaten

  • 2 Eßl Teriyaki Sauce (ersatzweise Sojasauce)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zwiebel
  • 35 g Olivenöl,
  • 500 g Putenfleisch in mundgerechten Stücken
  • 50 g Tomatenmark
  • 30 Tomatenketchup
  • 30 g Honig
  • 60 g Apfelessig
  • 100 g Ananassaft ( z.B. a.d.Dose)
  • 20 g gekörnte selbst gemachte Brühe
  • 1 flachen TL Salz
  • 700 g Wasser
  • 125 g Mienudeln
  • 350 g Asiagemüse aufgetaut (z.B. von Freshona)
  • 20 g Speisestärke
  • Cashewnüsse (optional)

Zubereitung

  1. Zwiebel hacken und mit dem Fleisch und der Teriyaki Sauce marinieren.
  2. Knoblauchzehe 5 Sek/Stufe 5 hacken und runter schieben.
  3. Öl einwiegen, Fleisch mit Zwiebeln zugeben und das Ganze 10 min/120 Grad/LL/Rührstufe andünsten.
  4. Mit der Flüssigkeit komplett auf den mit Backpapier ausgelegten Einlegeboden geben oder auf ein  Gartablett auf den Einlegeboden geben.
  5. Das Gemüse in den Varoma legen.
  6. In den Mixtopf das Wasser einwiegen und Tomatenmark, Tomatenketchup, Ananassaft, Essig, Honig, Speisestärke, gekörnte Brühe und das Salz hinein wiegen und 5 Sek/Stufe 5 mixen.
  7. Mienudeln klein brechen und ebenfalls zugeben.
  8. Mit dem Deckel verschließen, Varoma aufstellen und darauf den Einlegeboden mit Deckel
  9. 15 Min/Varoma/LL/Stufe 1 garen.
  10. Alles in einen Topf geben, umrühren und noch mal abschmecken.
  11. Wer mag gibt noch einige Cashewnüsse dazu.

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

Ulrike Behmer     

 508 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email