Kochjunkie auf Reisen

Brotkranz aus dem Gärkörbchen (ideal für Partys)

Rezept von
183 Min.
Vorbereitung: 63 Min. | Kochzeit: 30 Min. Backzeit | Portionen: 500 g

#enthält kostenlose Werbung durch Markennennung

Letzte Woche habe ich dieses Garkörbchen auf der Seite von Multiandmore® entdeckt. Garkörbchen hatte ich bis jetzt noch nicht zum Brot backen. Ich stehe immer in unsere Mühle im Ort davor, aber jedes Mal zucke ich irgendwie zurück. Keine Ahnung warum, aber eigentlich hat das Brot backen auch so immer gut geklappt. Aber als ich dieses sah, mußte ich einfach zuschlagen, weil ich direkt eine Idee hatte. Mein lieber Göttergatte hat nämlich heute einen runden Geburtstag und da es coronabedingt leider keine Feier gibt, feiern wir im Minikreis (3).

Er wünscht sich zum Mittagessen gegrilltes Bauchfleisch, (das mache ich mit dem Ninja® Foodi Grill), weil er das für sein Leben gerne isst und dazu nur einen leckeren Salat und dazu gibt es diesen Partykranz mit römischer Knoblauchbutter. (findet ihr auch auf dem Blog) Mit diesem Garkörbchen eröffnen sich ja völlig neue Möglichkeiten. Das sieht einfach nur “Wow” aus. Gefüllte Brote, Pizzabrote, Partyhäppchen (aufgeschnitten) und vieles mehr.

 

Zutaten

  • 270 g Wasser
  • 20 g Hefe
  • 1 Prise Zucker
  • 15 g Salz
  • 400 g Weizenmehl Type 550
  • 100 g Roggenmehl Type 1050
  • 15 g Backmalz

 

  • Eine Wasserspritze für den Dampf

Zubereitung

  1. Wasser, Hefe, Zucker und Backmalz in den Mixtopf wiegen und 3 Min/37 Grad/Stufe 1 erwärmen.
  2. Restliche Zutaten einwiegen und 3 Min/ Teigstufe kneten.
  3. Im Mixtopf 30 Minuten gehen lassen und dann auf eine bemehlte Fläche geben und einige Male falten.
  4. Anschließend mit den Händen einen ca. 40-45 cm langen Strang ausrollen und in 6 Teile teilen.
  5. Einzeln schleifen, in das bemehlte Garkörbchen legen und abgedeckt 30 Minuten gehen lassen.
  6. In der Zwischenzeit den Backofen auf 250 Grad vorheizen.
  7. Dann auf ein Backblech stürzen, mit Wasser besprühen und ca. 30 Min/O/U bei 250 Grad backen.
  8. Während der Backzeit ca.3-4 x die Ofentür öffnen und Wasser hinein sprühen.

(Das Garkörbchen entzieht dem Teig Wasser und dadurch wird der Teig sonst etwas trockener. So vermeidet man das.)

 

1.Tipp: wer das Brot heller möchte, deckt es die letzten 10 Minuten ab.

2. Tipp: Nach dem Erkalten, kann der Kranz z.B. aufgeschnitten werden, etwas ausgehöhlt und beliebig gefüllt werden. Z. B. mit Thunfischcreme, als Pizzabrot oder mit Schinken, Oliven und Salat. Das gefüllte Brot fest um wickeln und ein paar Stunden kühl stellen.
3.Tipp: Wenn ihr auch so ein Garkörbchen möchtet, könnt ihr gerne meinen Rabattcode “Kochjunkie” eintragen und erhaltet 5 % Rabatt. Den bekommen meine Blogleser. Ich verdiene nichts daran.

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

 Guten Appetit

 Ulrike Behmer      

 181 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email