Kochjunkie auf Reisen

Amerikaner

Rezept von
3 Min.
Kochzeit: 13 Min. backen | Portionen: 6

Was eine Krise aus uns macht. Ich, die gar nicht gerne Süßes isst, bekomme auf einmal Heißhunger auf Amerikaner. Ist das zu fassen? Naja, vielleicht ändert sich mit zunehmendem Alter auch der Geschmack. Man wird ja meistens etwas weiser, oder? Egal, Also Amerikaner mussten her. Da ich momentan nur alle 14 Tage einkaufen fahre, man soll ja schön daheim bleiben, war klar, ich muss selber ran. Als Backlegastehniker! Egal, also mal ein bisschen gesurft und bei Backen.de fand ich ein leichtes Rezept, dass auch noch ruck zuck geht.  Ich habe es mir auf meine Bedürfnisse geändert und auf den Thermomix® umgeschrieben und tada- für das erste Mal fand ich sie recht gelungen und mein Mann, der Süße in der Familie, hat sogar gestrahlt. Sie haben ihm auch sehr gut geschmeckt. Ich hoffe, euch auch.

Zutaten

Teig:

  • 50 g Butter
  • 35 g Zucker
  • 1 Vanillinzucker
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei
  • 125 g Mehl
  • 10 g Speisestärke
  • 5 g Backpulver
  • 65 g Milch

Guss:

  • 100 g Puderzucker
  • 20 g Wasser
  • 5 g Zitronensaftkonzentrat

Zubereitung:

  1. Backofen auf 180 Grad O/U oder 160 Grad Umluft (Heissluft) vorheizen.
  2. Butter, Zucker, Vanillinzucker, Salz und Ei in den Mixtopf wiegen, 1 Min/Stufe 4 schaumig schlagen und alles mit dem Spatel nach unten schieben.
  3. Die restlichen Teigzutaten zu wiegen und 1 Min./Stufe 4 mixen, alles runter schieben und noch mal 15 Sek/Stufe 4 mixen.
  4. Mit einem Eisportionierer (total easy) oder einem Spritzbeutel (Gefrierbeutel mit abgeschnittener Ecke funktioniert auch) auf ein mit Backpapier belegtem Backblech 6 Haufen machen und 13 Minuten auf mittlerer Schiene backen.
  5. Auf einem Gitter auskühlen lassen und auf die Unterseite den Guss mit einen Teelöffel auftragen und verstreichen.
  6. Für den Guss den Zucker in den Thermomix einwiegen und 10 Sek/Stufe 10 mahlen. Etwas warten, da es sehr staubt.
  7. Den Guss selber stelle ich nicht im Thermomix her, da die Menge sehr klein ist, verrühre ich ihn lieber in einem Töpfchen.

 

Wünsche euch gutes Gelingen mit meinen Rezepten.

Guten Appetit

 Ulrike Behmer   

 625 total views,  1 views today

Print Friendly, PDF & Email